„Eu pomenesc numele tuturor celor ce au venit să îmi vorbească. Mă rog pentru toți, bărbați, femei, copii, părinți și rude. Apoi Îl rog pe Dumnezeu să se milostivească și să îi ajute pe toți cei care au venit la mine sau care mi-au vorbit, dar ale căror nume nu mi le mai amintesc. Pomenirea lor îmi ia mult timp, dar am credința şi încrederea deplină că Dumnezeu mă aude.
"
P. Porfirie 



Părintele Porfirie (1906 –1991) a trăit  în Grecia ca Ieromonah (preot – călugăr) la Muntele Athos și apoi la biserica unei policlinici din Athena. A primit multe daruri de la Dumnezeu, cu care a ajutat și ajută mulți oameni. I se spunea „Bunicuțul".


IN LIMBA ROMANA:

Auf Deutsch: bitte nach unten scrollen!

Draga Cititorule,
daca ești creștin ortodox, nu uita:
contribuția pentru biserica, in orice parohie,
este o datorie creștineasca
!

"Când faci MILOSTENIE, nu TRAMBITA înaintea ta, cum fac FATARNICII in sinagogi si pe ulițe, ca sa fie slăviți de oameni...Tu însă, când faci milostenie, sa nu știe stânga ta ce face dreapta ta"
(Evang.Matei, V, 2-3) caci :
"unde este comoara ta, acolo va fi si inima ta" (Evang.Matei, VI, 21)

Este CONTRIBUTIA pentru Biserica fundamentata biblic? DA.

Vechiul Testament, Facerea XIV,19-20:
"Si a binecuvântat Melchisedec (nota: preot al păcii) pe Avram si a zis: Binecuvântat sa fie Avram de Dumnezeul cel Preaînalt, Ziditorul Cerului si al pământului. Si binecuvântat sa fie Dumnezeul cel Preaînalt, Care a dat pe vrăjmașii tai in mâinile tale!"
deci: AVRAM I-A DAT LUI MELCHISEDEC ZECIUIALA DIN TOATE.

Vechiul Testament, Numeri XVIII, 21:
"Fiilor lui Levi le dau ca moștenire orice zeciuială în Israel, pentru slujba pe care o fac ei, pentru slujba cortului întâlnirii".

Noul Testament, 1 Corint. IX, 14
"Tot aşa, Domnul a rânduit ca cei ce propovăduiesc Evanghelia să trăiască din Evanghelie". 

De ce nu toți creștinii mai dau zeciuială?

1. necunoașterea Scripturilor - trăiesc indiferenți la învățătura Bibliei.

2. frica - deși Hristos ne învață sa nu purtam grija ce vom bea, ori ce vom manca, ori ce vom îmbrăca, avem frica - si frica vine de la diavol! - ca nu ne ajung banii pentru "coșul zilnic".
Frica si necumpătare....

3. egoismul celor care se opun susținerii unei parohii - neconștientizând ca au o legătură directa cu părinții si cu strămoșii lor, care au crescut datorita Unui Singur Dumnezeu, Viu si Veșnic in veac...
Hristos si Apostolii au plătit contribuția la Templu!

Suntem liberi sa fim responsabili si ajutători sau zgârciți si iresponsabili...

NU sunt curios sa știu cum va reacționa înaintea morții... când veți realiza într-o fracțiune de secunda ca exista Dumnezeu si urmează - grabnic - judecata pentru faptele voastre...

DACA DORESTI SA SUSTII:

Minimul recomandat de un calcul simplu, elementar, raportat la coșul cheltuielilor lunare, pe familie, este de 20-30 €/luna

ONLINE: TE ANUNTI via internet in BANCA TA, prin contul tău si deschizi un "DAUERAUFTRAG" - Ca SCOP înscrii/ tragen Sie bitte als Zweck "MITGLIEDSBEITRAG" ein.

NU INREGISTRA CA: "Spende/ Beihilfe". DE CE? "Mitgliedsbeitrag ist der Geldbetrag zum Erwerb oder Erhalt der Mitgliedschaft in einem Verein, Verband oder einer Partei. Er dient der Aufrechterhaltung der Organisation und der Deckung der Kosten zur Erreichung des Vereins-, Verbands- oder Parteizwecks."


PFARREI KONTEN - CONTURILE PAROHIEI:

1-ul cont este dedicat pentru:
DAUERAUFTRÄGE/ CONTRIBUTII LUNARE+CHELTUIELI:

IBAN: DE60 7116 0000 000 147 6866

BIC: GENODEF1VRR


al 2-lea cont este dedicat pentru:

KIRCHENBAU/ CONSTRUCTIE BISERICA:
IBAN: DE07 7116 0000 010 147 6866

BIC: GENODEF1VRR


BANK:
meine Volksbank Raiffeisenbank eG
Adresse: Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim Chiemsee, Rosenheim -83022, Bahnhofstr.5


P R I M I T A    F I E    J E R F T A    F I E C A R U I A !


Brutto-Netto-Rechner
Der Gehaltsrechner ist ein Service von Nettolohn.de

Patriarhia Ortodoxa Romana NU SUSTINE FINANCIAR parohia noastră
.
La fel nici Mitropolia Ortodoxa Romana din Germania, cu statut de Corporatie de drept public (Körperschaft des öffentlichen Rechts) NU SUSTINE FINANCIAR parohia noastră.

AUF DEUTSCH:

Lieber Leser,
wenn Sie ein orthodoxer Christ sind, denken Sie daran:
einen Beitrag zur Kirche in jeder Gemeinde zu leisten,
ist eine christliche Pflicht!

"Wenn ihr Barmherzigkeit tut, sollt ihr nicht vor euch HERZEN, wie es die Väter in den Synagogen und auf den Gassen tun, damit sie vom Volk verherrlicht werden... Wenn ihr aber Barmherzigkeit tut, soll eure linke Hand nicht wissen, was eure rechte tut" (Evang.Matthäus, V, 2-3), denn :

"Wo dein Schatz ist, da wird auch dein Herz sein" (Evang.Matthäus, VI, 21)

Ist der BEITRAG an die Kirche biblisch begründet? JA.

Altes Testament, Apostelgeschichte XIV,19-20:
"Und Melchisedek (Anm.: Priester des Friedens) segnete Abram und sprach: Gesegnet sei Abram von Gott, dem Höchsten, dem Schöpfer des Himmels und der Erde. Und gesegnet sei der Allerhöchste Gott, der deine Feinde in deine Hände gegeben hat."
Also: AVRAM GAB MELCHISEDEK DEN ZEHNTEN VON ALLEM.

Altes Testament, Numeri XVIII, 21:
"Den Söhnen Levis gebe ich als Erbe den Zehnten in Israel für den Dienst, den sie tun, für den Dienst in der Stiftshütte."

Neues Testament, 1 Kor. IX, 14
"Ebenso hat der Herr bestimmt, dass diejenigen, die das Evangelium verkünden, nach dem Evangelium leben sollen".

Warum geben nicht mehr alle Christen den Zehnten?

1. Unkenntnis der Heiligen Schrift - sie leben gleichgültig gegenüber der biblischen Lehre.

2. Angst - obwohl Christus uns lehrt, uns keine Sorgen darüber zu machen: was wir trinken, essen oder anziehen werden, haben wir Angst - und die Angst kommt vom Teufel! - dass wir nicht genug Geld für unseren "täglichen Korb" haben.
Angst haben und nicht zahlen....

3. die Selbstsucht derjenigen, die sich gegen die Unterstützung einer Kirchengemeinde aussprechen - nicht wissend, dass sie eine direkte Verbindung zu ihren Eltern und Vorfahren haben, die wegen des einen, lebendigen und ewigen Gottes aufgewachsen sind...
Christus und die Apostel haben ihren Beitrag für den Tempel bezahlt!

Es steht uns frei, verantwortungsvoll und hilfsbereit oder geizig und unverantwortlich zu sein...

Ich bin NICHT neugierig, wie er vor seinem Tod reagieren wird... wenn du im Bruchteil einer Sekunde erkennst, dass Gott existiert und das Urteil für deine Taten folgt - schnell...

WENN SIE SICH STREITEN WOLLEN:
Der empfohlene Mindestbetrag für eine einfache, elementare Berechnung, bezogen auf den monatlichen Warenkorb, beträgt 20-30 €/Monat pro Familie

ONLINE: SIE ANZEIGEN über das Internet in IHRER BANK, über Ihr Konto und eröffnen einen "DAUERAUFTRAG" - Als Zweck tragen Sie bitte einen "MITGLIEDSBEITRAG" ein.

NICHT EINGEBEN als: "Spende/ Beihilfe". WARUM? "Mitgliedsbeitrag ist der Geldbetrag zum Erwerb oder Erhalt der Mitgliedschaft in einem Verein, Verband oder einer Partei. Er dient der Aufrechterhaltung der Organisation und der Deckung der Kosten zur Erreichung des Vereins-, Verbands- oder Parteizwecks."

PFARREI KONTEN - GEMEINDEKONTEN:

1-das Konto ist gewidmet:
DAUERAUFTRÄGE/MONATLICHE BEITRÄGE + AUSGABEN:
IBAN: DE60 7116 0000 000 147 6866
BIC: GENODEF1VRR


das 2. Konto ist für:
KIRCHENBAU/ CHURCH CONSTRUCTION:
IBAN: DE07 7116 0000 010 147 6866


BIC: GENODEF1VRR

BANK: meine Volksbank Raiffeisenbank eG
Adresse: Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim Chiemsee, Rosenheim -83022, Bahnhofstr.5

WILLKOMMEN AN ALLE!

Der Gehaltsrechner ist ein Service von Nettolohn.de

Das Rumänisch-Orthodoxe Patriarchat UNTERSTÜTZT unsere Gemeinde finanziell überhaupt NICHT.
Genauso die Rumänisch-Orthodoxe Metropolie aus Deutschland, eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, unterstützt unsere Gemeinde finanziell nicht.